5. Lauf der Supersport 600 in Spielberg, AUT

 

Tolle Heimrennen für Andreas Kofler am Red Bull Ring

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Mit den Plätzen 7 und 9 erlebte der 17-jährige Andreas Kofler am Red Bull Ring ein weiteres starkes Wochenende in der Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) in der Klasse Supersport 600. Der junge Österreicher in Diensten des Schnock Kawasaki Team Motorex verbesserte sich damit auf den achten Gesamtrang vor dem finalen Wochenende in Hockenheim, welches Ende September stattfindet.

"Es war ein wirklich cooles Wochenende für mich. Zum einen, weil ich endlich mal wieder von heimischen Fans umgeben war, zum anderen, da viele Freunde extra nach Spielberg gekommen sind. Das motiviert gleich nochmals und ich konnte das an den Renntagen in zwei starke Ergebnisse umsetzen", freute sich der Oberösterreicher.

Im ersten Rennen landete er auf Rang neun. "Die Bedingungen waren echt schwierig. Es war am Anfang noch nass und deshalb musste man das Risiko gut wählen. Ich konnte lange mit den Spitzenfahrern mithalten und erneut ein Top Ten erzielen", so Kofler.

Am Sonntag verbesserte er sich dann um zwei Plätze nach vorne, wurde Siebter: "Es ist zum Glück trocken geblieben. Bei nassen Verhältnissen fehlt mir noch ein wenig die Erfahrung und deshalb lief auch das zweite Rennen noch besser." Erneut kämpfte Kofler im Vorderfeld mit, landete schlussendlich auf dem siebten Rang.

"Es passt im Moment einfach alles, angefangen beim Team wo ich mich sehr wohlfühle bis hin zum Bike, wo wir immer ein tolles Setup finden. Meine Rookie-Saison übertrifft schon vor dem Finale alle meine Erwartungen", strahlte der Österreicher, auf den Ende September nun das Saisonfinale in Hockenheim wartet.

 

Ergebnisse IDM Supersport 600 / Spielberg

1. Rennen:
1. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing)
2. Kevin Wahr (GER/Yamaha/MVR Racing) + 0.447
3. Thomas Gradinger (AUT/Yamaha/Team Eder) + 14.582
9. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Schnock Kawasaki Team Motorex) + 37.922


2. Rennen:
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Racing)
2. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) + 0.893
3. Thomas Gradinger (AUT/Yamaha/Team Eder) + 6.823
7. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Schnock Kawasaki Team Motorex) + 14.776


Meisterschaftsstand (nach 10 von 12 Rennen):
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Racing) 200 Punkte
2. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) 174
3. Glenn Van Straalen (NED/Kawasaki/NIWA Racing) 119
8. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Schnock Kawasaki Team Motorex) 63

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

4. Lauf der Supersport 600 in Assen, NED

 

Weiteres IDM Top Ten am Sonntag für Andreas Kofler

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Auf einen zehnten Platz am Samstag beim vierten Stopp der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) in der Klasse Supersport 600 ließ der 17-jährige Österreicher Andreas Kofler auch im zweiten Rennen am Sonntag einen zehnten Platz folgen. Damit erzielte der Pilot des Kawasaki Schnock Team Motorex sein fünftes Top Ten im achten Rennen seiner Rookiesaison.

"Es war wieder ein cooles Rennen", freute sich der Attnang-Puchheimer, der in dieser Woche seinen 17. Geburtstag feierte. Erneut hielt er im stark besetzten Feld der deutschen Rennserie stark mit und lieferte sich einige spektakuläre Duelle mit den meist viel erfahreneren Piloten. Der Schnellstarter aus Österreich überzeugte wieder einmal zum Rennauftakt, wo er sich in der ersten Kurve von Startplatz elf auf Rang vier schob.

"Leider konnte ich die Position in der zweiten Kurve nicht ganz halten, da ich von einem Gegner weit geschickt wurde. Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Wochenende. Ich war am Sonntag richtig schnell, sogar schneller als im Zeittraining", berichtete Kofler, der die Zielflagge als Zehnter sah. Da aber schon wie am Samstag zwei Gaststarter vor ihm lagen, bekam er in der Meisterschaft die Punkte für Platz acht.

Damit verbesserte er sich auf den neunten Gesamtrang. "Ich bin wieder sehr happy und das Team ist es mit mir auch. Ich merke wie ich mich von Runde zu Runde verbessere, muss aber weiter noch viel Erfahrung sammeln", so der Österreicher, der sich in 14 Tagen auf sein Heimrennen freut. Denn dann gastiert die IDM am Red Bull Ring in der Steiermark: "Mit den Ergebnissen von Assen ist die Motivation für Spielberg nochmal größer geworden."
 

 

Ergebnisse IDM Supersport 600 / Assen

2. Rennen:
1. Glenn Van Straalen (NED/Kawasaki/NIWA Racing)
2. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) + 0.001
3. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM) + 2.089
10. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) + 14.009


Meisterschaftsstand (nach 8 Rennen):
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM) 162
2. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) 129
3. Glenn Van Straalen (NED/Kawasaki/NIWA Racing) 108
9. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) 46

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

4. Lauf der Supersport 600 in Assen, NED

 

Assen als neue Unbekannte mit guten Erinnerungen

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Nach einem tollen Debüt auf dem temporären Rennkurs am Schleizer Dreieck wartet auf Andreas Kofler beim vierten Stopp der Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) nun eine weitere berühmte Strecke mit dem TT Circuit in Assen. Seit fast 100 Jahren ist der mittlerweile 4,555 Kilometer lange Kurs im Westen der Niederlande das Herz des dortigen Motorradrennsports.

"Die Erinnerungen sind zwar gut, 2017 habe ich im ADAC Junior Cup dort mein erstes Rennpodium auf der Straße erzielt, aber auch schon wieder ziemlich verblasst. Es ist ähnlich wie beim Auftakt der Saison in Oschersleben. Ich war zwar schon dort, aber mit der 600er ist es eine völlig neue Erfahrung", erklärte der 16-Jährige aus Attnang-Puchheim.

Seit dieser Saison ist er in der deutschen Rennserie für das Kawasaki Schnock Team Motorex in der Klasse Supersport 600 unterwegs. Nach den ersten sechs Meisterschaftsläufen liegt der Serienrookie auf Platz zehn der Gesamtwertung. "Das zu verteidigen ist das Ziel für Assen. Ich will wieder in den Top Ten mitmischen, so lange es geht an den Schnellsten dranbleiben und dann schauen wir was rauskommt", blickte der Oberösterreicher auf das Wochenende voraus.

Der Auftakt für das Rennen in den Niederlanden ist für den jungen Schüler der HAK1 in Wels aber schon erfolgt. "Ich suche mir im Internet immer ein paar Onboard-Videos raus, damit ich von zu Hause aus mich schon auf das Wochenende perfekt vorbereite. Die Strecken in der IDM sind ja fast alle absolutes Neuland für mich", beschrieb Kofler den Auftakt seiner akribischen Vorarbeit für ein IDM-Wochenende.

"Der nächste Schritt erfolgt dann vor Ort beim Trackwalk mit dem Team. Da genieße ich die Vorzüge der IDM gewaltig, da die Teamsprache Deutsch ist und mein Teamchef viel Erfahrung in der Serie hat", schilderte der junge Österreicher und sprach dabei den Schweizer Roman Raschle an, der die deutsche Kawasaki-Equipe leitet: "Somit bin ich als Neuling schon vor dem ersten Training immer perfekt vorbereitet."

Wie an den drei bisherigen Wochenenden stehen auch in Assen zwei Rennen der Klasse Supersport 600 am Programm, wovon eines am Samstag und das zweite am Sonntag ausgefahren wird.

 

Programm IDM Supersport 600 / Assen

Freitag, 23. Juli 2021
09:25 - 09:50 1. Freies Training
13:05 - 13:35 2. Freies Training
16:05 - 16:30 1. Qualifying

Samstag, 24. Juli 2021
11:05 - 11:30 2. Qualifying
15:15 - 15:45 1. Rennen

Sonntag, 25. Juli 2021
11:30 - 11:40 Warm-Up
14:30 - 15:00 2. Rennen

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

3. Lauf der Supersport 600 in Schleiz, GER

 

Im zweiten Anlauf klappte es für Andreas Kofler mit Platz 9

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Es war wohl das Wochenende, vor dem Andreas Kofler in seiner Premierensaison am nervösesten war. Denn mit dem Schleizer Dreieck hat die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) einen Stopp der Supersport 600 Serie auf einem temporären Kurs. Nachdem er am Samstag durch einen Sturz einen Top Ten Platz verpasste, klappte es am Sonntag im zweiten Lauf dann. Der Österreicher in den Farben des Kawasaki Schnock Team Motorex landete auf Rang neun.

„Beim Trackwalk am Donnerstag wirkte das so surreal. Das Schleizer Dreieck ist ein richtiger Straßenkurs noch, sowas kannte ich gar nicht. Das ist noch richtig abenteuerlich“, schilderte der 16-Jährige, der seit heuer in der deutschen Rennserie am Start steht. Im Vergleich zu vielen seiner Kontrahenten hatte der Attnang-Puchheimer noch gar keine Erfahrungen auf der Traditionsrennstrecke in Thüringen.

Trotzdem schlug sich der Österreicher wacker und beendete den 2. Lauf am Sonntag auf Rang neun. „Im Team waren sie alle zugleich begeistert und überrascht von meiner Leistung, denn ich war ja absoluter Debütant auf dieser Strecke“, erzählte Kofler. Der junge Oberösterreicher zeigte wie schon am Samstag einen Blitzstart, sauste von Startplatz sechs auf den zweiten Zwischenrang nach einer Kurve.

„Nach der ersten Runde war ich Vierter, dann bin ich bis zum Rennende noch ein wenig zurückgefallen“, so der 16-Jährige, der aber erneut sein Punktekonto erweitern konnte. „Das Schleizer Dreieck ist enorm kraftraubend. Du hast so viele schnelle Kurven und musst jede Runde voll konzentriert sein. Da ist mir am Ende ein wenig der Saft ausgegangen“, fügte Kofler an, war aber insgesamt sehr zufrieden: „Ich denke das war ein gelungenes Schleiz-Debüt.“

Der Sieg ging, wie auch schon am Samstag, an den Deutschen Meisterschaftsführenden Patrick Hobelsberger (Yamaha/M32 Racing Team). Mit 29 Zählern ist der Österreicher derzeit auf dem zehnten Rang klassiert. In drei Wochen wartet dann der nächste Einsatz auf den Attnang-Puchheimer in Assen in den Niederlanden beim vierten Stopp der IDM.

 

Ergebnisse IDM Supersport 600 / Schleiz


2. Rennen:
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM)
2. Max Enderlein (GER/Yamaha/M32 Racing Team) + 0.627
3. Kevin Wahr (GER/Yamaha/MVR Racing) + 3,760
9. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) + 21.576


Meisterschaftsstand (nach 6 Rennen):
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM) 126 Punkte
2. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) 96
3. Max Enderlein (GER/Yamaha/M32 Racing Team) 67
10. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) 30

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

3. Lauf der Supersport 600 in Schleiz, GER

 

Andreas Kofler mit Premiere auf deutscher Traditionsrennstrecke

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Nach seinen Einsätzen in Oschersleben und Most in der Klasse Supersport 600 wartet nun das Schleizer Dreieck als dritter Saisonstopp in der Internationalen Deutschen-Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) auf Andreas Kofler. Der 3,8 Kilometer lange Kurs in Thüringen ist der einzige temporäre Kurs der Saison und Neuland für den österreichischen Piloten von Kawasaki Schnock Team Motorex.

„Ich bin noch nie dort gefahren, kenne die Strecke nicht. Von dem her ist der Respekt natürlich groß, aber ich bin auch schon gespannt was mich da erwartet“, blickte der 16-Jährige auf das Wochenende voraus. Als Zehnter der Meisterschaft reist der Attnang-Puchheimer zur deutschen Traditionsrennstrecke, auf der nun auch wieder Zuschauer zugelassen werden.

„Das ist schön, weil die IDM auch von den Fans lebt. Die Begeisterung für den Motorradsport ist dort groß und ich bin schon gespannt wie das wird“, freut sich der Oberösterreicher, der kein leichtes Wochenende erwartet. „Die Strecke ist für mich völlig neu und viele Kontrahenten verfügen über viel Erfahrung dort. Das ist sicherlich ein Vorteil für sie“, meinte Kofler, der schon 23 Zähler in den ersten vier Rennen, die er in dieser Serie bestritt, sammeln konnte.

Auch in Schleiz warten wieder zwei Läufe auf den jungen Österreicher. „Die Arbeit mit dem Team und vor allem mit Teamchef Roman Raschle ist super. Das gibt mir auch Zuversicht für die Strecken, die ich noch nicht so gut kenne. Ich weiß, dass er mich und mein Bike perfekt einstellt. Das schätze ich sehr“, so der Österreicher, auf den am Samstag und am Sonntag je ein Rennen am Schleizer Dreieck warten.

 

Programm IDM Supersport 600 / Schleiz

Freitag, 23. Juli 2021
10:35 - 11:00 1. Freies Training
14:50 - 15:15 2. Freies Training

Samstag, 24. Juli 2021
08:15 - 08:40 1. Qualifying
13:00 - 13:25 2. Qualifying
17:10 - 17:40 1. Rennen

Sonntag, 25. Juli 2021
08:30 - 08:40 Warm-Up
13:40 - 14:10 2. Rennen

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele ) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Links:

weitere Bilder von Andreas Kofler
Website Andreas Kofler
Website Roman Raschle
Website IDM

 

Kontakt:

Peter Maurer
Medienbetreuung Motorsport Kofler

Mail: peter.maurer@sportpr.at
Fon: +436649151230

Falls Sie diese Nachricht irrtümlich erhalten haben oder aus dem Presseverteiler genommen worden, senden Sie uns bitte eine kurze Infomail an peter.maurer@sportpr.at.

2. Lauf der Supersport 600 in Most, CZE

 

Nächster 7. Platz für Andreas Kofler in IDM Supersport 600

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Nach Platz sieben am Samstag beendete Andreas Kofler auch seinen zweiten Auftritt beim Stopp der Internationalen Deutschen-Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) in Most in der Supersport 600 auf dem siebten Endrang. Damit bestätigte er nicht nur seine Leistung vom Vortag, sondern füllte mit zwei konstanten Ergebnissen auch sein Punktekonto in seiner Premierensaison.

"Es war wieder ein geiles Rennen", schilderte der 16-Jährige, der die IDM für das Kawasaki Schnock Team Motorex bestreitet. Von Startplatz zehn aus kämpfte er, wie bereits am Samstag, erneut um den sechsten Rang im zweiten Rennen. Im Duell mit dem Niederländer Rob Hartog, der in das Wochenende als Zweiter der Gesamtwertung ging, zog er am Ende knapp den Kürzeren.

"Trotzdem bin ich sehr happy mit dem Wochenende. Ich habe erneut viel dazugelernt und bin am richtigen Weg mit zwei konstanten Renntagen", resümierte der Attnang-Puchheimer seinen zweiten IDM-Einsatz. Auf der für ihn neuen Strecke in Most, Kofler hatte gerade mal einen Testtag vor dem Wochenende absolviert, fühlte er sich von Beginn an wohl.

"Die Strecke ist extrem fordernd und liegt der Yamaha durch die harten Bremszonen sicher ein wenig mehr. Ich bin zweimal in den Top Ten gelandet und konnte die Leistung vom Samstag auch am Sonntag bestätigen. Das freut mich extrem", erklärte der junge Oberösterreicher.

In der Meisterschaft verbesserte er sich nochmals um zwei Positionen und liegt nach vier der zwölf Saisonrennen auf Platz 10. Das nächste Rennwochenende findet dann auf der deutschen Traditionsstrecke in Schleiz Ende Juli statt.

 

Ergebnisse IDM Supersport 600 / Most


2. Rennen:
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/MGM Racing)
2. Martin Vugrinec (CRO/Yamaha/ferQuest) + 8.371
3. Max Enderlein (GER/Yamaha/M32 Racing) + 8.371
7. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) + 18.700


Meisterschaftsstand (nach 4 Rennen):
1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM) 76 Punkte
2. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) 76
3. Martin Vugrinec (CRO/Yamaha/ferQuest) 46
X. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) 23


Bereits am Samstag gefahren:

1. Rennen:

1. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM)
2. Thomas Gradinger (AUT/Yamaha/Eder Racing) + 8.617
3. Marcel Brenner (SUI/Yamaha/HESS Racing) + 13.510
7. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) + 23.536

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

2. Lauf der Supersport 600 in Most, CZE

 

Andreas Kofler ist topmotiviert für seinen zweiten IDM-Auftritt

Andreas Kofler (19) (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Im Autodrom Most wartet auf Andreas Kofler sein zweiter Einsatz in der Klasse Supersport 600 in der Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) am kommenden Wochenende. Der 16-Jährige aus Attnang-Puchheim ist topmotiviert nach der knapp dreiwöchigen Pause seit dem Saisonauftakt in Oschersleben, wo er gleich seine ersten Punkte in der deutschen Motorradserie erzielen konnte.

"Ich bin gespannt auf das Wochenende und freue mich wieder auf mein Team und vor allem mein Bike", blickte der junge Oberösterreicher auf seinen zweiten IDM-Einsatz voraus. Bei seinem Debüt in Oschersleben sorgte er mit einer starken Qualifikationsleistung auf seiner ZX-6R des Kawasaki Schnock Team Motorex für Aufsehen. Denn bei seinem Renndebüt in der Supersport 600 startete er aus der zweiten Reihe in der topbesetzten Klasse.

"Ich bin topmotiviert und war zuletzt auch in Most testen. Ich kenne die Strecke und sie gefällt mir gut. Es ist ein richtig anspruchsvoller Kurs", erklärte Kofler. Wie in Oschersleben stehen auch in Most zwei Rennen in der Supersportklasse für den jungen Österreicher am Programm. Am Samstagnachmittag ist der 1. Lauf angesetzt, am Sonntagnachmittag der 2te.

"Ich hoffe, dass ich dort anschließen kann, wo ich in Oschersleben war", schilderte der Kawasaki-Pilot, der beim Saisonauftakt sogar seine ersten Führungskilometer sammeln konnte. "Ich hoffe aber auf eher konstantes Wetter, der Vorbericht ist aber sehr unbeständig. Beim letzten Rennen hatten wir durch den Regen kaum Referenzwerte, das ist für einen Rookie nicht leicht", so Kofler.

Das Wochenende für ihn beginnt mit drei Freien Trainings am Freitag. Am Samstag warten dann die Qualifikation-Sessions sowie das erste Rennen. Am Sonntag steht dann der zweite Lauf am Programm. Alle Rennen werden auf der Website der IDM live übertragen.

 

Programm IDM Supersport 600 / Most

Freitag, 11. Juni 2021
09:50 - 10:15 1. Freies Training
13:10 - 13:35 2. Freies Training
16:15 - 16:40 3. Freies Training

Samstag, 12. Juni 2021
09:00 - 09:25 1. Qualifying
12:30 - 12:55 2. Qualifying
16:05 - 16:40 1. Rennen

Sonntag, 13. Juni 2021
09:30 - 09:40 Warm-Up
14:30 - 15:10 2. Rennen

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

1. Lauf der Supersport 600 in Oschersleben, GER

 

Erste Punkte am ersten Renn-Wochenende für Andreas Kofler

Andreas Kofler (19) inmitten der Rennaction in Oschersleben (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei.

 

Gleich am ersten Rennwochenende in der Supersport 600 Klasse der Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) gab es die ersten Punkte für den 16-jährigen Österreicher Andreas Kofler. Der Attnang-Puchheimer beendete das zweite Rennen in Oschersleben am Sonntag auf Rang elf und holte bei schwierigsten Bedingungen seine ersten Zähler in den Farben von Kawasaki Schnock Team Motorex.

"Insgesamt war das Wochenende ganz okay und ich bin zufrieden, wenn auch mehr drinnen gewesen wäre. Der Sturz am Samstag war Schade und heute lag ich nach dem ersten, trockenen Teil noch auf Rang vier. Aber bei nassen Verhältnissen fehlt mir noch die Erfahrung", berichtete der Oberösterreicher aus Oschersleben, wo er erstmals an der IDM in der Klasse Supersport 600 am Start stand.

Nach einem guten Start im zweiten Rennen arbeitete er sich vom vierten Platz auf den zweiten nach vorne und mischte ganz an der Spitze mit, genau schon wie am Samstag, wo seine starke Anfangsphase aber im Kiesbett endete. Am Sonntag aber blieb der 16-Jährige auf seinem Bike sitzen und lag lange auf dem vierten Rang.

Zur Halbzeit des Rennens öffnete der Himmel aber seine Schleusen und heftiger Regen setzte ein. Die Rennleitung entschied sich sofort für einen Abbruch, das gesamte Feld war auf Trockenreifen unterwegs und vermied dabei eine ähnliche Sturzorgie wie am Samstag. Nach einer Pause von 20 Minuten wurde das Rennen neu gestartet, diesmal waren alle Fahrer auf Regenreifen unterwegs.

"Ich hatte vor dem Wochenende nur ganz wenig Trainingszeit auf nasser Strecke mit der Kawasaki und deshalb fehlte mir die Erfahrung und das richtige Gefühl, um mich mehr ans Limit ranzutasten", erklärte Kofler, der vom vierten auf den elften Rang zurückfiel. Damit konnte er aber bei seinem ersten Wochenende in der neuen Rennserie seine ersten Punkte erzielen.

"Ich gehe mit einem sehr guten Gefühl aus dem Wochenende heraus, da wir echt gut mithalten konnten und vom Speed her deutlich schneller waren, als wir geschätzt haben", so Kofler, für den in drei Wochen im tschechischen Most der nächste Einsatz wartet.

 

Ergebnisse IDM Supersport 600 / Oschersleben


2. Rennen (Lauf wegen Regens abgebrochen / Neustart nach 8 Runden)
1. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing)  12:30.460
2. Rob Hartog (NED/Kawasaki/Füsport - RT) + 21.358
3. Dino Iozzo (RSA/Kawasaki/Füsport - RT) + 23.040
11. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) + 34.699


Meisterschaftsstand (nach 2 Rennen):
1. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) 50 Punkte
2. Rob Hartog (NED/Kawasaki/Füsport - RT) 31
3. Martin Vugrinec (CRO/Yamaha/ferQuest - Unior) 26
13. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex) 5

 

 

Bereits am Samstag gefahren:

1. Rennen (Abbruch nach 8 Runden wegen Regens)
1. Valentin Debise (FRA/Kawasaki/Kawasaki Weber Motos Racing) 12:42.935
2. Patrick Hobelsberger (GER/Yamaha/Bonovo Action by MGM Racing) + 5.443
3. Marcel Brenner (SUI/Yamaha/HESS Racing) + 6.334
. Andreas Kofler (AUT/Kawasaki/Kawasaki Schnock Team Motorex)   gestürzt

Andreas Kofler (Credit: IDM/Dino Eisele) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

 

Links:

weitere Bilder von Andreas Kofler
Website Andreas Kofler
Website Roman Raschle
Website IDM

 

Kontakt:

Peter Maurer
Medienbetreuung Motorsport Kofler

Mail: peter.maurer@sportpr.at
Fon: +436649151230

Falls Sie diese Nachricht irrtümlich erhalten haben oder aus dem Presseverteiler genommen worden, senden Sie uns bitte eine kurze Infomail an peter.maurer@sportpr.at.

1. Lauf der Supersport 600 in Oschersleben, GER

 

Saisonauftakt für Andreas Kofler mit neuem Bike und neuer Serie

Grün als neue Hausfarbe. Andreas Kofler wird in der IDM eine Kawasaki ZX-6R in der Klasse Supersport 600 Klasse lenken. (Credit: Motorsport Kofler) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

In Oschersleben, nur unweit von Magdeburg in Deutschland, beginnt für Andreas Kofler eine neue Saison. Diese wird er in der Klasse Supersport 600 in der Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) bestreiten. Neu ist aber nicht nur die Rennserie für den Attnang-Puchheimer, sondern auch das Motorrad und sein Team. Denn 2021 wird der 16-Jährige auf einer ZX-6R von Kawasaki Schnock Team Motorex bestreiten.

Eigentlich wäre der Auftakt schon früher geplant gewesen, doch die Corona-Pandemie verhinderte den Auftakt am Lausitzring vor wenigen Wochen. „Speziell nach der Absage freue ich mich jetzt schon riesig auf das erste Wochenende“, erklärte Kofler, der als einer der jüngsten Fahrer seiner Klasse in die Saison geht. Über 30 Rennfahrer aus über zehn verschiedenen Nationen haben für die Serie gemeldet: „Das Niveau ist richtig hoch. Es ist ein spannender Mix, denn viele der Fahrer sind aus den verschiedensten Klassen in die Supersport gewechselt. Teilweise finden sich sogar WM-Starter im Feld.“

Nach ein paar Testtagen in Spanien nutzte Kofler zuletzt die Rennstrecken in Hockenheim und den Red Bull Ring für einige Runden, bevor am Wochenende die Saison losstartet. „Ich fühle mich sehr wohl auf der Kawasaki, es wird sicher nochmals ein anderer Schritt dann mit dem Team gemeinsam“, so der Oberösterreicher, der vom Schweizer Roman Raschle, der die Mannschaft des deutschen Kawasaki-Händlers betreut, unter die Fittiche genommen wird.

„Es sind viele Kleinigkeiten und vor allem auch die Erfahrung, die entscheidend werden, um das Motorrad perfekt für die verschiedenen Strecken abzustimmen“, erklärte Kofler, der sich freut, mit seinem erfahrenen Crew-Chief das neue Abenteuer Supersport 600 anzugehen. „Es ist die Premiere mit dem Team, also heißt es vor allem mal die Abläufe kennenzulernen. Ein großer Vorteil ist aber schonmal, dass die Teamsprache Deutsch ist, auch was komplett Neues für mich“, berichtete Andreas.

Vor vier Jahren gastierte er zuletzt mit dem ADAC Junior Cup in der Motorsport Arena im Norden Deutschlands. „Es ist eigentlich mehr eine Automobilstrecke was ich mich erinnere. Die erste Kurve ist extrem spitz und die Boxenausfahrt ist sehr eng. Ich werde mir bei den Trackwalks die Strecke nochmals gut einprägen und dann freue ich mich schon auf das erste Rollout am Freitag.

 

Programm IDM Supersport 600 / Oschersleben

Freitag, 21. Mai 2021
10:50 - 11:15 1. Freies Training
13:55 - 14:20 2. Freies Training
17:00 - 17:20 3. Freies Training

Samstag, 22. Mai 2021
09:35 - 10:00 1. Qualifying
13:00 - 13:25 2. Qualifying
17:15 - 17:55 1. Rennen (15 Runden = 55,005 km)

Sonntag, 23. Mai 2021
09:15 - 09:25 Warm-Up
13:05 - 13:40 2. Rennen (15 Runden = 55,005 km)

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

21.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

Andreas Kofler (19) mit seinem Vater Klaus. (Credit: Motorsport Kofler) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Links:

weitere Bilder von Andreas Kofler
Website Andreas Kofler
Website Roman Raschle
Website IDM

 

Kontakt:

Peter Maurer
Medienbetreuung Motorsport Kofler

Mail: peter.maurer@sportpr.at
Fon: +436649151230

Falls Sie diese Nachricht irrtümlich erhalten haben oder aus dem Presseverteiler genommen worden, senden Sie uns bitte eine kurze Infomail an peter.maurer@sportpr.at.

Erfolgreiche Testtage von Andreas Kofler in Spanien

 

Letzter Feinschliff für IDM-Saison in Barcelona und Valencia

Andreas Kofler mit seiner Kawasaki ZX-6R, auf der er die Supersport 600 Klasse der IDM 2021 bestreiten wird. (Credit: Motorsport Kofler) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Eine intensive Osterwoche stand für Andreas Kofler in Spanien am Programm. Zur Vorbereitung auf sein Debüt in der Internationale Deutsche Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM), wo der 16-Jährige in der Klasse Supersport 600 die komplette Saison in Angriff nehmen wird, testete er in Valencia und Barcelona sein neues Einsatzgerät ausgiebig.
 
„Es war eine tolle Woche in Spanien. Wir konnten viel probieren und ich hatte extrem viel Zeit auf der Strecke verbracht. Auch mit dem Team konnten wir uns gut einstimmen“, berichtete der Attnang-Puchheimer. In knapp vier Wochen wartet am Lausitzring der erste Saisonlauf, den Kofler auf einer Kawasaki ZX-6R des Teams Kawasaki Schnock Team Motorex bestreitet. Darum warteten in den Ostertagen intensive Tests am Circuit Ricardo Tormo in Valencia als auch am Circuit de Catalunya bei Barcelona.
 
„Ich bin mit meinem neuen Bike sehr glücklich. Von Anfang an war das Gefühl ein sehr gutes und in Valencia war ich gleich auf Anhieb schneller als im Vorjahr“, schilderte der junge Österreicher, der nun in seiner Boxengasse auf eine deutschsprachige Umgebung vertrauen kann. Denn das vom Kawasaki-Händler gesponserte Team wird vom Schweizer Roman Raschle betreut und mit den Eidgenossen Sandro Furtner und Severin Bingisser sprechen auch die Teamkollegen des Österreichers die gleiche Sprache.
 
„In der vergangenen Woche konnte ich das Team gut kennenlernen. Es ist einfach viel gelöster, wenn du über alle Dinge in deiner eigenen Sprache kommunizieren kannst. Ich freue mich jetzt schon riesig auf den Saisonstart“, erklärte Kofler, der in der Supersport 600 auf starke Konkurrenz treffen wird. „Es wird sicher vieles neu werden, aber ich freue mich auf die spannende Aufgabe“, blickte der 16-Jährige auf die Saison voraus.

 

IDM Supersport 600 / Rennkalender 2021:

30.04. - 02.05. Lausitzring
20.05. - 23.05. Oschersleben
11.06. - 13.06. Most
23.07. - 25.07. Schleizer Dreieck
13.08. - 15.08. Assen
27.08. - 29.08. Red Bull Ring
24.09. - 26.09. Hockenheim

Andreas Kofler (19) mit seinem Teamchef Roman Raschl und seinen neuen Teamkollegen Sandro Furtner (42) und Severin Bingisser (33). (Credit: Motorsport Kofler) / Anklicken für Download / für redaktionelle Zwecke honorarfrei

 

Links:

weitere Bilder von Andreas Kofler
Website Andreas Kofler
Website Roman Raschle
Website IDM

 

 

Kontakt:

Peter Maurer
Medienbetreuung Motorsport Kofler

Mail: peter.maurer@sportpr.at
Fon: +436649151230

Falls Sie diese Nachricht irrtümlich erhalten haben oder aus dem Presseverteiler genommen worden, senden Sie uns bitte eine kurze Infomail an peter.maurer@sportpr.at.